Lehrprojekte

In der Lehre setzt das BIBA auf einem starken Bezug zu aktuellen Forschungen und zur Praxis sowie auf interdisziplinäre Denk- und Betrachtungsweisen. Das spiegelt sich auch in den Themen der zahlreichen Lehrprojekte wieder, die es den Studierenden in den Studiengängen des Uni-Fachbereiches Produktionstechnik – Maschinenbau und Verfahrenstechnik anbietet.

Bachelorprojekte

Sprach- und gestenbasierte Interaktionskonzepte für die Steuerung von Robotersystemen

Projektinhalt:

  • Das BIBA entwickelt im Projekt IRiS einen Roboter zur automatisierten Entladung von Seecontainern. Die Interaktion mit dem Entladeroboter soll dabei über intuitive Mensch-Computer-Schnittstellen erfolgen. Ziel des Lehrprojektes ist die Entwicklung und der Vergleich von sprach- und gestenbasierten Interaktionskonzepten für die Steuerung des Entladeroboters. Hierfür sollen geeignete Open Source Implementierungen sowie die notwendige Hardware für die Erfassung von Gesten und zur Erkennung von Sprachkommandos identifiziert und in Voruntersuchungen verglichen werden. Die daraus konzipierten Systeme zur Gesten- und Spracherkennung sollen anschließend für die Steuerung eines simulierten Entladeroboters angepasst und softwaretechnisch integriert werden. Zur Evaluierung der verschiedenen Benutzereingabemodalitäten soll eine Bewertungsmethodik erstellt werden, anhand dessen die entwickelten Interaktionskonzepte mit einer bestehenden Gamepad-Steuerung verglichen und hinsichtlich ihrer Eignung für das Anwendungsszenario der Robotersteuerung bewertet werden.

Laufzeit: WiSe 2019/20 - SoSe 2020
Zielgruppe: Bachelorstudiengang Automatisierungstechnik und Robotik

Ansprechpartner:

Christoph Petzoldt
E-mail: ptz@biba.uni-bremen.de

Dr. Thies Beinke
E-mail: ben@biba.uni-bremen.de

Bachelor- und Masterprojekte

Entwicklung von seriennahen Produktionsprozessen für die Herstellung von Elektromotoren im Automobilbereich (in Kooperation mit thyssenkrupp System Engineering)

Motivation:

  • Die Entwicklung hin zu elektrifizierten Antriebssträngen stellt Systemlieferanten für die Automobilindustrie vor die Herausforderung, innovative und kosteneffiziente Produktions- und Montagelösungen für die geänderten Anforderungen ihrer Kunden zu entwickeln. Das Lehrprojekt bietet die Möglichkeit, die Industrialisierung von prototypischen Vorentwicklungen hin zu seriennahen Produktionsprozessen bei thyssenkrupp System Engineering als Anbieter für Montagelinien im Unternehmen zu begleiten.

Problemstellung:

  • Zur Herstellung von Elektromotoren hat thyssenkrupp System Engineering eine Prototypen-Manufaktur für sogenannte HairPin-Statoren aufgebaut (Videolink siehe QR-Code). Für diesen Bereich sollen seriennahe, robuste Produktionsprozesse mit kurzen Taktzeiten und kostengünstiger Herstellung in einem wettbewerbsgetriebenen Marktumfeld entwickelt werden. Folgende Prozesse stehen dabei besonders im Fokus:

    • Entwicklung von robotergestützten Prozessen im Bereich HairPin-Montage
    • Parameteroptimierung an der High-Performance Laserzelle
    • Automatischer Papierrollenwechsel für den Nutisolationsprozess
    • Seriennahe Auslegung einer Imprägnieranlage
    • Konzeptuntersuchungen für Multitool / Schneiden / Schweißen
    • Konzeptentwicklung für neuartige Bauformen und Geometrien
    • Weiterentwicklung der Verkettungssysteme

  • Video der Fertigungsprozesse

Zielsetzung:

  • Im Rahmen des Lehrprojektes sollen am Beispiel der Herstellung von HairPin-Statoren bei thyssenkrupp System Engineering prototypische Fertigungsprozesse untersucht und zu seriennahen Prozessen weiterentwickelt werden. Dabei sind auch Aspekte der ökonomischen Wettbewerbsfähigkeit zu beachten.

 Voraussetzungen:

  • Fortgeschrittenes Bachelor- oder Masterstudium der Studiengänge: Produktionstechnik, Systems Engineering oder Wirtschaftsingenieurwesen
  • Hohe Motivation und Interesse an innovativen Themenstellungen aus den Bereichen Automatisierung, Robotik und Vorrichtungsbau
  • Gute Studienleistungen mit Besuch von Lehrveranstaltungen aus den o.g. Themenbereichen
  • Kenntnisse im Umgang mit Konstruktions- / CAD-Programmen (idealerweise NX)
  • Selbstständiges Arbeiten im Team und hohe Zuverlässigkeit

Ansprechpartner:

Dipl. Wi.-Ing. Stefan Wiesner
E-Mail: wie@biba.uni-bremen.de
Tel: 0421 218 - 50169

Entwicklung einer Drohne zum autonomen Fliegen

Projektbeschreibung:

Voraussetzung für den Einsatz der unbemannten Luftfahrtsysteme bei automatisierten Prozessen ist, dass diese in der Lage sind autonom fliegen zu können. Im Rahmen des Lehrprojekts soll folglich eine Drohne zum autonomen Fliegen aufgebaut und getestet werden. Die Aufgaben bestehen aus einer Ausarbeitung der Anforderungen und Testszenarien, einem Aufbau mit Implementierung sowie einer anschließenden Funktionsprüfung mit umfangreichen Tests.

Zielgruppe: Studiengang Systems Engineering

Ansprechpartner:

M.Sc. Dimitri Denhof
den@biba.uni-bremen.de
0421 / 218 50090 M.Sc. 

M.Sc. Nicolas Jathe
jat@biba.uni-bremen.de

0421 / 218 50048

Sensorarray Demonstrator

Projektinhalt:

  • Im Rahmen des Projekts sollen Konzepte entwickelt werden um die Digitalisierung in der Flugzeugkabine voran zu treiben. Dabei werden Prozesse und Abläufe untersucht sowie Modelle erstellt und simuliert, um den Einsatz von Smart-Devices, wie z.B. Smart-Glass und Smart-Watch, mit geeigneten Apps zu prüfen.

Umfang: 11 bzw. 17 CP
Laufzeit: WiSe 2018/19 - SoSe 2019, Bewerbung nicht mehr möglich.
Zielgruppe: Bachelorstudiengang Systems Engineering, Masterstudiengang Systems Engineering

Interessierte melden sich bitte bei:

Axel Börold
E-mail: bor@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 218 - 50182

Technische Konzepte für die Automatisierung des Bordservice von Flugzeugen

Projektinhalt:

  • Das Lehrprojekt soll Konzepte für die Automatisierung der Services in der Flugzeugkabine erstellen.
    Die Flugzeugkabine ist eine sehr anspruchsvolle Umgebung, hier treffen sich Technik und Menschen in engen Räumen. Die Lösungen sollen eine Recherche über den Stand der Technik berücksichtigen und können möglicherweise in Rahmen von laufenden Projekte miteinbezogen werden.
    Die Konzepte können Software und/oder Hardware Lösungen beinhalten und sie sollen für künftige Flugzeuge erarbeitet werden.

Laufzeit: WiSe 2019/2020 - SoSe 2020
Zielgruppe: Bachelorstudiengang Systems Engineering, Masterstudiengang Systems Engineering

Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Hendrik Thamer
E-Mail: tha@biba.uni-bremen.de
Tel: 0421 218 - 50 160

Masterprojekte

Lehrprojekt Systemanalyse 2 - Prozessoptimierung der Landeklappenmontage bei Airbus im Werk Bremen (Start im Oktober 2019)

Projektinhalt:

  • Im Rahmen des Projekts sollen die Abläufe in der Ladeklappenmontage bei Airbus im Werk Bremen analysiert und verbessert werden.
  • Hierbei sollen die in der Veranstaltung „Systemanalyse 1“ gelernten Methoden angewendet und vertieft werden.

Aufgaben:

  • Analyse der aktuellen Abläufe in der Landeklappenmontage
  • Identifizieren veränderter Rahmenbedingungen (z. B. Auftragslage, neue Technologien, neue Möglichkeiten durch Industrie 4.0)
  • Entwicklung eines Konzepts zur Anpassung der aktuellen Abläufe an die veränderten Randbedingungen
  • Ableiten konkreter Handlungsempfehlungen

Umfang: 12 CP, ggf. 15 CP
Laufzeit: WiSe 2019/20 - SoSe 2020
Zielgruppe: Masterstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Produktionstechnik (Vertiefungsrichtung „Industrielles Management“)
Voraussetzung:
Teilnahme an der Veranstaltung „Systemanalyse 1“

Interessierte schicken Ihre Bewerbung (inkl. Anschreiben, Lebenslauf & aktueller Notenbescheinigung) bitte per Email bis zum 15.09.2019 an:

Dipl.-Wi.-Ing. Marius Veigt (BIBA, Raum 1130)
E-Mail: vei@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 – 50165

Technische Konzepte für die Automatisierung des Bordservice von Flugzeugen

Projektinhalt:

  • Das Lehrprojekt soll Konzepte für die Automatisierung der Services in der Flugzeugkabine erstellen.
  • Die Flugzeugkabine ist eine sehr anspruchsvolle Umgebung, hier treffen sich Technik und Menschen in engen Räumen. Die Lösungen sollen eine Recherche über den Stand der Technik berücksichtigen und können möglicherweise in Rahmen von laufenden Projekten miteinbezogen werden.
  • Die Konzepte können Software und/oder Hardware Lösungen beinhalten und sie sollen für künftige Flugzeuge erarbeitet werden.

Laufzeit: SoSe 2019 - WiSe 2019/20
Zielgruppe: Master Systems Engineering, Master Produktionstechnik, Master Wirtschaftsingenieurwesen

Ansprechpartner:

Rafael Mortensen Ernits
E-Mail: mor@biba.uni-bremen.de

Technische Konzepte für die gleichzeitige Verteilung von Mahlzeiten in Flugzeugen

Projektinhalt:

  • Das Lehrprojekt soll technische Konzepte erstellen um die Verteilung der Mahlzeiten während des Fluges zu beschleunigen.
  • Die gleichzeitige Verteilung der Mahlzeiten ist momentan nicht möglich und die Passagiere werden Reihe pro Reihe bedient.
  • Im Lauf des Projekts sollen Lösungen/Konzepte für neue Flugzeuge entwickelt werden, die die gleichzeitige Verteilung von Mahlzeiten ermöglichen.

Laufzeit: SoSe 2019 - WiSe 2019/20
Zielgruppe: Master Systems Engineering, Master Produktionstechnik, Master Wirtschaftsingenieurwesen

Ansprechpartner:

Rafael Mortensen Ernits
E-Mail: mor@biba.uni-bremen.de

Abfallreduzierung in der Flugzeugkabine

Projektinhalt:

  • Das Lehrprojekt soll technische Konzepte für die Abfallreduzierung in der Flugzeugkabine erstellen.

Laufzeit: WiSe 2019/20 - SoSe 2019
Zielgruppe: Master Produktionstechnik, Master Wirtschaftsingenieurwesen

Ansprechpartner:

Rafael Mortensen Ernits
E-Mail: mor@biba.uni-bremen.de

Technische Konzepte für schnelles Boarding von Flugzeugen

Projektinhalt:

  • Das Lehrprojekt soll technische Konzepte erstellen um das Boarding von Passagiere in das Flugzeug zu beschleunigen.
  • Das Boarding ist Teil der Bodenabfertigung des Flugzeugs am Flughafen. Die Bodenabfertigungszeit (Turnaround Time) der Airline ist definiert als die Zeit, die benötigt wird, um ein Flugzeug nach seiner Ankunft im Gate abzufertigen und es wieder für den Abflug vorzubereiten. Die Arlines bezahlen hohe Flughafengebühren und dadurch besteht ein großes Interesse diese Zeit zu reduzieren. Im Lauf des Projekts sollen Lösungen (Hardware und/oder Software) für die Reduzierung der Zeit für das Boarding entwickelt werden.

Laufzeit: SoSe 2019 - WiSe 2019/20
Zielgruppe: Master Systems Engineering, Master Produktionstechnik, Master Wirtschaftsingenieurwesen

Ansprechpartner:

Rafael Mortensen Ernits
E-Mail: mor@biba.uni-bremen.de

Approximation des Schmelzverlaufs eines Aluminiummasselpaketes

Projektbeschreibung:

  • Mit einer Lichtfeldkamera wird der Schmelzverlauf eines Masselpaketes in einem gasbetriebenen Schmelzofen überwacht. Zu definierten Zeitpunkten wird der Ofendeckel für eine Aufnahmereihe geöffnet. Aus energetischen Gründen soll der Zeitraum zwischen den Aufnahmereihen möglichst groß sein. Daher ist das Ziel dieses Projektes, den Schmelzverlauf unter der Wahl von geeigneten Algorithmen zu approximieren. Je nach Gruppenzusammensetzung wäre es auch möglich, den Schmelzverlauf zuvor zu simulieren und die Leistungsfähigkeit der Algorithmen für Mess- und Simulationsdaten zu vergleichen.

Umfang: 12 CP, ggf. 15 CP
Laufzeit: WiSe 2018/19 - SoSe 2019
Zielgruppe: Masterstudiengänge Systems Engineering (Spezialisierung: Automatisierungstechnik und Robotik, Mechatronik, Produktionstechnik), Produktionstechnik (Vertiefungsrichtung: Allgemeiner Maschinenbau, Energiesysteme, Fertigungstechnik, Verfahrenstechnik)

Ansprechpartner:

Dirk Schweers M. Sc. (BIBA, Raum 1150)
E-Mail: ser@biba.uni-bremen.de
Tel: 0421 218 - 50 124

Entwicklung und Implementierung eines automatischen Qualitätsprüfungssystems für kleinskalige Fördermodule

Projektinhalt:

  • Im Rahmen des Projekts soll ein Qualitätsprüfungssystem für kleinskalige Fördersysteme entwickelt werden. Anhand des exemplarischen Fördersystems „celluveyor“ soll dieses qualitativ und quantitativ durch Belastungs- und Langzeittests hinsichtlich ihrer Eignung evaluiert werden, um später einen optimalen und effizienten Betrieb der Hardwarekomponenten zu erreichen.

Aufgaben:

  • Analyse der für die Prüfung relevanten Hardware des Prüfobjekts des Förderelementes
  • Identifizierung von Hardware-Schwachstellen
  • Entwicklung verschiedener Prüfszenarien
  • Umsetzung ausgewählter Prüfkonzepte, sowie deren Umsetzung
  • Digitale Visualisierung der Prüfdaten an der Testvorrichtung

Umfang: 12 CP
Laufzeit: SoSe 2019 - WiSe 2019/20, Bewerbung nicht mehr möglich.
Zielgruppe: Masterstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Produktionstechnik

Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Hendrik Thamer
E-Mail: tha@biba.uni-bremen.de
Tel: 0421 21850160

Digitalisierung der Flugzeugkabine

Projektinhalt:

  • Im Rahmen des Projekts sollen Konzepte entwickelt werden um die Digitalisierung in der Flugzeugkabine voran zu treiben. Dabei werden Prozesse und Abläufe untersucht, Modelle werden erstellt und simuliert um den Einsatz von Smart-Devices, wie z.B. Smart-Glass und Smart-Watch, mit geeigneten Apps zu prüfen.

Aufgaben:

  • Auswahl von digitalen Plattformen
  • Auswahl von Technologien
  • Konzepterstellung
  • Implementierung von Apps

Umfang: 12 bzw. 15 CP
Laufzeit: WiSe 2018/19 - SoSe 2019, Bewerbung nicht mehr möglich.
Zielgruppe: Masterstudiengänge Systems Engineering, Wirtschaftsingenieurwesen und Produktionstechnik

Interessierte melden sich bitte bei:

Rafael Mortensen Ernits
E-mail: mor@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 218 - 50118

Planung und Umsetzung einer flexiblen Forschungswerkstatt im BIBA

Projektinhalt:

  • Ziel ist die Ausarbeitung eines detaillierten Konzepts für eine Prototypenwerkstatt

Aufgaben:

  • Aufnahme des aktuellen IST-Zustandes im Werkstattbereich im BIBA
  • Ausarbeitung von Möglichkeiten der Integrierung unterschiedlicher Methoden zur Steigerung der Produktivität und Qualität
  • Einführung von Arbeitssicherheit, 5S, ergonomische Arbeitsplatzgestaltung, C-Teile Management sowie Entsorgungssystem
  • Ideale Ausnutzung der räumlichen Situation durch genaue Layout-Planung und Analyse der Material- und Informationsflüsse
  • Klare Trennung zwischen Lager- und Arbeitsbereichen
  • Klare Definition von Arbeitsstellen (Fertigung, Montage, Schweißen, Lager …)
  • Etablierung von standardisierten Prozessen

Laufzeit: WiSe 2018/19 - SoSe 2019, Bewerbung nicht mehr möglich.
Umfang: 12 bzw. 15 CP
Zielgruppe: Masterstudiengänge Systems Engineering, Wirtschaftsingenieurwesen und Produktionstechnik

Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Matthias Burwinkel
E-Mail: bur@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 – 50140

Rafael Mortensen Ernits
E-Mail: mor@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 - 50118

Entwicklung einer Drohne zum autonomen Fliegen

Projektinhalt:

  • Voraussetzung für den Einsatz der unbemannten Luftfahrtsysteme bei automatisierten Prozessen ist, dass diese in der Lage sind autonom fliegen zu können. Im Rahmen des Lehrprojekts soll folglich eine Drohne zum autonomen Fliegen aufgebaut und getestet werden (Aufbau aus verfügbaren Komponenten wie Autopiloten etc.).

Aufgaben:

  • Ausarbeitung der Anforderungen und Testszenarien
  • Aufbau mit Implementierung sowie einer anschließenden Funktionsprüfung mit umfangreichen Tests

Laufzeit: WiSe 2019/2020 - SoSe 2020
Zielgruppe:Bachelorstudiengang Systems Engineering, Masterstudiengang Systems Engineering

Ansprechpartner:

M.Sc. Dimitri Denhof
E-Mail: den@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 – 50090

M.Sc. Nicolas Jathe
E-Mail: jat@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 - 50048

Augmented Reality-Assistenzsystem für Nutzfahrzeuge

Projektinhalt:

  • Entwicklung eines AR- Assistenzsystems für Nutzfahrzeuge auf einer Datenbrille (HoloLens und / oder Industrie-Daten-Brille (HDMI gebunden)) mittels einer Spieleumgebung (Unity oder vergleichbare Anwendung). Einbindung einer Personenerkennung und Bewegungsprognose zur Lenkung der Aufmerksamkeit des Maschinenführers auf Gefahrensituationen.


Laufzeit: WiSe 2019/2020 - SoSe 2020
Zielgruppe: Bachelorstudiengang Systems Engineering, Masterstudiengang Systems Engineering

Interessierte melden sich bitte bei:

Moritz Quandt
E-mail: qua@biba.uni-bremen.de


Dr. Thies Beinke
E-mail: ben@biba.uni-bremen.de

Anpassung eines KUKA Mecanumfahrzeuges an Anforderungen der Industrie 4.0 (I4.0)

Projektinhalt:

  • Das BIBA verfügt über zwei KUKA Yubot Fahrzeuge, welche zu einer offenen Basis für omnidirektionale Fahrzeuge umgebaut werden sollen. Im Rahmen des Projektes soll zunächst das aktuelle Fahrzeug analysiert werden. Anschließend werden Konzepte für den mechanischen und elektrischen Umbau des Fahrzeuges entwickelt, verglichen und umgesetzt.

Aufgaben:

  • Analyse Ist-Zustand, Konzeptentwicklung, Konstruktion, Umbau, Test.


Laufzeit: WiSe 2019/20 - SoSe 2020
Zielgruppe: Bachelorstudiengang Systems Engineering, Masterstudiengang Systems Engineering

Interessierte melden sich bitte bei:

Jasper Wilhelm
E-Mail: wil@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 – 50113

Dr. Thies Beinke
E-Mail: ben@biba.uni-bremen.de

Termine:
Das digitale Jetzt – Die Große Digitalisierungs-Convention
26. September 2019, Bremen
BIBA auf dem DLK
23. - 25. Oktober 2019, Berlin
LDIC 2020
12. - 14. Februar 2020, Bremen
SysInt 2020
03. - 05. Juni 2020, Bremen

Weitere Veranstaltungen