BIBA Porträt

Das BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH wurde 1981 gegründet, ist damit das älteste An-Institut der Universität Bremen und zählt zu einer der international renommierten Wissenschaftseinrichtungen Deutschlands. Hier arbeiten rund 150 Menschen in enger Verbindung mit dem Uni-Fachbereich Produktionstechnik – Maschinenbau und Verfahrenstechnik. Die BIBA-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen überwiegend aus der Produktionstechnik, dem Wirtschaftsingenieurwesen sowie der Informatik und angrenzenden Disziplinen.

Mehr...

© everythingpossible / Fotolia

Organisationsstruktur

Das BIBA forscht in zwei Bereichen:

  • „Intelligente Produktions- und Logistiksysteme” (IPS), Leitung Prof. Dr.-Ing. Michael Freitag
  • „Informations- und kommunikationstechnische Anwendungen in der Produktion” (IKAP), Leitung Prof. Dr.-Ing. habil. Klaus-Dieter Thoben
Mehr...

© Jens Lehmkühler

Historie des BIBA

Inzwischen kann das BIBA auf 40 abwechslungs- und erfolgreiche Jahre zurückblicken. Mit seinen teils unkonventionellen Ideen konnte es sich bereits früh einen festen Platz in der wissenschaftlichen Gemeinschaft sichern und diesen bis heute bestätigen und ausbauen. Die heutigen BIBA-Forschungen sind geprägt von seiner integrativen, prozessorientierten Sicht auf Produktentwicklung, Produktion, Logistik und Betrieb entlang der ganzen Wertschöpfungskette in Verbindung mit neuen Informations- und Kommunikationstechnologien.

Mehr...

Termine:
Führung am Digitaltag
24. Juni 2022, online
SysInt 2022
7. - 9. September 2022, Genua
18. Fachkolloquium Logistik
26. - 27. September 2022, Bremen
IFIP-ICEC 2022
1. - 3. November 2022, BIBA

Weitere Veranstaltungen