Abschlussarbeiten

Über die vielfältigen Projekte und die Kooperationen des Instituts ergeben sich immer wieder spannende Themen für Abschlussarbeiten, die das BIBA den Studierenden in den Studiengängen des Uni-Fachbereiches Produktionstechnik – Maschinenbau und Verfahrenstechnik anbietet.

Bachelorarbeiten

Zum Thema „Analyse und Bewertung von wissenschaftlichen Vorgehensmodellen in den Ingenieurwissenschaften“ ab sofort, Bachelor

Hintergrund:

  • In der Wissenschaft existieren eine Vielzahl von Vorgehensmodellen
  • Auswahl der Vorgehensmodelle stellt ein wichtigen Aspekt in der wissenschaftlichen Arbeit dar
  • Auswahl der Vorgehensmodellen als Grundlage für den Erfolg von Forschungsprojekten

Aufgabenbeschreibung:

  • Recherche zu wissenschaftlichen Vorgehensmodellen in den Ingenieurwissenschaften
  • Entwicklung einer Bewertungssystematik
  • Analyse und Vergleich ausgewählter Methoden

Voraussetzung:

  • Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen oder Produktionstechnik
  • Starkes Interesse an wissenschaftlicher Arbeit
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse
  • Analytische Herangehensweise und selbstständige Arbeitsweise

Ansprechpartner:

BIBA, Forschungsbereich: Intelligente Produktions- und Logistiksysteme (IPS)
Dennis Keiser
E-Mail: ked@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 - 50183

Bachelor- und Masterarbeiten

Zum Thema „Systematische Literaturanalyse und Bewertung von Ansätzen zur Aufgabenplanung und –verteilung in kollaborativen Produktionssystemen“ ab sofort, Bachelor oder Masterarbeit

Hintergrund:

  • Kollaborative Mensch-Roboter Arbeitsplätze gewinnen zunehmend an Bedeutung in der industriellen Produktion
  • Höhere Flexibilität und Variantenvielfalt erfordert dynamische Planung und Zuordnung von Produktionsteilprozessen zur Bearbeitung durch Mensch oder Roboter

Aufgabenbeschreibung:

  • Systematische Literaturanalyse zu bestehenden Ansätzen zur Aufgabenverteilung von Prozessfolgen in kollaborativen Arbeitsszenarien
  • Analyse der Ansätze und Definition von Bewertungskriterien
  • Klassifizierung der Verfahren nach verschiedenen Aspekten
  • Bewertung der Ansätze für verschiedene Einsatzszenarien

Voraussetzung:

  • Abgeschlossenes oder fortgeschrittenes Bachelorstudium in Produktionstechnik oder Systems Engineering
  • Wissen zu industriellen Produktionsorganisationen und Interesse an kollaborativer Robotik
  • Sehr gute Deutschkenntnisse und Englischkenntnisse
  • Methodische, strukturierte Arbeitsweise
  • Selbstständiges Arbeiten und hohe Zuverlässigkeit

Ansprechpartner:

BIBA, Forschungsbereich: Intelligente Produktions- und Logistiksysteme (IPS)
Christoph Petzoldt
E-Mail: ptz@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 – 50119

 

 

„Konzeption und Entwicklung einer Methode zur Bewertung der Resilienz soziotechnischer Prozesse“ ab sofort, Master oder Bachelorarbeit

Hintergrund:

  • Steigende Komplexität von Prozessen führt zur starken Abhängigkeit der Teilprozesse
  • Bewertung von Risiken und Interdependenzen der Prozesse als Grundlage für die Auslegung der Prozesse

Aufgabenbeschreibung:

  • Recherche zur technischen Resilienz-Forschung
  • Interdisziplinärer Vergleich verschiedener Methoden zur Bewertung der Resilienz
  • Entwicklung einer Methode zur Bewertung der Resilienz
  • Evaluation der Methode

Voraussetzung:

  • Studium Wirtschaftsingenieurwesen oder Produktionstechnik
  • Starkes Interesse an konzeptioneller Arbeit
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse
  • Analytische Herangehensweise und selbstständige Arbeitsweise

Ansprechpartner:

BIBA, Forschungsbereich: Intelligente Produktions- und Logistiksysteme (IPS)
Dennis Keiser
E-Mail: ked@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 - 50183

„Empirische Erhebung und Bewertung von Resilienz-Faktoren in der Industrie“ ab sofort, Master oder Bachelorarbeit

Hintergrund:

  • Steigende Komplexität von Prozessen führt zur starken Abhängigkeit der Teilprozesse
  • Resilienz als aktuelles Forschungsgebiet
  • Resilienz-Faktoren als Grundlage für die Bewertung von Systemen

Aufgabenbeschreibung:

  • Recherche zur technischen Resilienz-Forschung
  • Entwicklung eines Studiendesigns
  • Erhebung von Daten zu Resilienz-Faktoren (Interviews, Fragebogen)
  • Auswertung und Bewertung der Daten

Voraussetzung:

  • Studium Wirtschaftsingenieurwesen oder Produktionstechnik
  • Interesse an empirischen Studien
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse
  • Analytische Herangehensweise und selbstständige Arbeitsweise

Ansprechpartner:
Dennis Keiser
E-Mail: ked@biba.uni-bremen.de
Tel.: 0421 / 218 - 50183

Konzeptionierung und Entwicklung eines modularen Frameworks für die Kombination von Digitalen Zwillingen

Motivation:

  • Mit dem Digitalen Zwilling werden physische Objekte um ein digitales Gegenstück mit identischen Eigenschaften und Funktionen erweitert. Dieses digitale Abbild verbindet aktuelle und historische Daten des Objektes mit Modellen seines Verhaltens zusätzliches Wissen zu generieren. Notwendig sind dafür modular verschaltete Modelle.

Problemstellung:

  • Da jedes Objekt über einen digitalen Zwilling verfügen kann, ist es notwendig einheitliche Modelle und Schnittstellen zu nutzen. Es existieren verschiedene Ansätze für die Simulation physikalischer Eigenschaften und des Verhaltens als auch für die Kommunikation zwischen verschiedenen Objekten. Aufgrund der Neuheit dieses Anwendungsfeldes hat sich bisher jedoch keine einheitliche Lösung entwickeln können.

Zielsetzung:

  • Analyse und Vergleich verschiedener Simulations- und Kommunikationsmodelle
  • Integration eines Simulationsverfahrens in ein autonomes System
  • Evaluation der Ergebnisse

 Voraussetzungen:

  • Erfahrungen in der methodischen Entwicklung und Modellierung technischer Systeme
  • Erfahrung im Umgang mit Matlab / Simulink oder anderen Simulationsumgebungen wünschenswert
  • Abgeschlossenes oder fortgeschrittenes Bachelorstudium (Systems Engineering, Produktionstechnik)
  • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse
  • Selbstständiges Arbeiten und hohe Zuverlässigkeit

Ansprechpartner:

BIBA, Forschungsbereich: Intelligente Produktions- und Logistiksysteme (IPS)

Jasper Wilhelm
E-Mail: wil@biba.uni-bremen.de
Tel: 0421 218 - 50113

Masterarbeiten

„Konzeption und Entwicklung einer integrierten Methode zur Potenzialbewertung von Automatisierung und Robotik in Produktion und Logistik“ ab sofort, Masterarbeit

Hintergrund:

  • Durch neue Technologien ergeben sich weitere Potenziale für die Automatisierung von Prozessen in Produktion und Logistik
  • Die Auswahl der Prozesse ist entscheidend für den Erfolg von Automatisierung

    Aufgabenbeschreibung:

    • Recherche zu Methoden der Potenzialanalyse
    • Bewertung hinsichtlich ihrer Eignung in Produktion und Logistik
    • Entwicklung einer Methode zur Potenzialanalyse von Robotik und Automatisierung
    • Evaluation der Methode

    Voraussetzung :

    • Studium Wirtschaftsingenieurwesen oder Produktionstechnik
    • Starkes Interesse an Automatisierung und Robotik
    • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse
    • Analytische Herangehensweise und selbstständige Arbeitsweise

    Ansprechpartner:
    BIBA, Forschungsbereich: Intelligente Produktions- und Logistiksysteme (IPS)
    Dennis Keiser
    E-mail: ked@biba.uni-bremen.de
    Tel.: 0421 / 218 - 50183

    „Wertigkeit von Daten“ ab sofort, Masterarbeit

    Hintergrund:

    • Das Zeitalter von Industrie4.0, Cyper-Physical Systems, Big Data und KI bietet Raum für neue digitale Geschäftsmodelle. Eine Idee ist das Geschäftsmodell „Pay with X“ in dem nicht-monetäre Faktoren, wie z.B. Daten, als Zahlungsmittel eingesetzt werden. Oft ist allerdings schwer abzuschätzen, wie viel Wert spezielle Daten für das jeweilige Unternehmen haben werden.

    Aufgabenbeschreibung:

    • Aufgabe der Abschlussarbeit ist es die wissenschaftliche Literatur nach relevanten Vorarbeiten zu durchsuchen, sie zu analysieren und eine Forschungslücke zu definieren. Darauf aufbauend soll eine erste Beschreibung einer Methode erarbeitet werden, die die Wertigkeit von Daten bestimmen kann, z.B. welche Parameter einerseits bezüglich der vorhandenen Daten und andererseits des angestrebten Verwendungszwecks für eine Beurteilung vorliegen müssen und auf welcher methodischen Basis diese Beurteilung erfolgt (z.B. KI?)

    Zielsetzung:

    • Literaturreview
    • Entwurf einer Methode zur Bestimmung der Wertigkeit von Daten

    Voraussetzung:

    • Analytisches Denken
    • Interesse an abstrakten Themen
    • Erfahrung mit Modellbildung

    Ansprechpartner:

    BIBA, Forschungsbereich IPS
    Marit Hoff-Hoffmeyer-Zlotnik
    E-Mail: hhz@biba.uni-bremen.de
    Tel.: 0421 / 218 - 50094

    „Identifikation von Einflussfaktoren auf die Effektivität einer intelligenten Lichtsteuerung in Hafenumgebungen mittels einer Operations-Simulation“ ab sofort, Masterarbeit

    Hintergrund:

    • Intelligente Lichtsteuerung in Hafen-Terminals kann ökonomische und ökologische Vorteile bieten
    • Unbekannt ist, welche Einflussfaktoren sich wie auf die Effektivität einer intelligenten Lichtsteuerung auswirken

    Aufgabenstellung:

    • Entwicklung eines Simulationsmodells von Hafen-Terminals
    • Entwicklung eines Experiments zur Bestimmung der Einflussfaktoren
    • Durchführung des entwickelten Experiments und Auswertung der Ergebnisse

    Zielsetzung:

    • Verständnis über Einflussfaktoren auf die Effektivität einer intelligenten Lichtsteuerung

    Voraussetzungen:

    • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse
    • Erste Erfahrungen mit Simulationen
    • Sicherer Umgang mit relevanten Programmiersprachen
    • Erste Erfahrungen mit Datenanalyse
    • Analytische Herangehensweise und selbstständige Arbeitsweise
    • Fachbereiche 4 oder 3

    Ansprechpartnerin:

    BIBA, Prozessoptimierung und Data Analytics:
    Lennart Steinbacher
    E-Mail: stb@biba.uni-bremen.de

    „Entwicklung von Methoden zur Erkennung von Montagefortschritt und Bauteilpositionierung an manuellen Montagestationen“ ab sofort, Masterarbeit

    Hintergrund:

    • Montage von Produkten mit geringen Stückzahlen erfolgt an manuellen Handarbeitsplätzen
    • Unterstützung des Mitarbeiters durch ein individuelles förderndes/motivierendes Assistenzsystem wünschenswert
    • Erkennung des Montagefortschritts und Überprüfung der Montagequalität als Grundlage für Assistenz erforderlich

    Aufgabenbeschreibung:

    • Konzeptionierung einer Methode für die Erfassung von Montagebauschritten und der Montageteilpositionierung
    • Implementierung der erarbeiteten Methode unter Nutzung klassischer 2D-Bildverarbeitungsverfahren (z.B. OpenCV)
    • Integration und Anpassung der Methode für den Einsatz an einem manuellen Montageplatz
    • Evaluierung der Methode für verschiedene Situationen

    Voraussetzung:

    • Abgeschlossenes Bachelorstudium (Informatik, Systems Engineering oder Produktionstechnik)
    • Sehr gute Programmierkenntnisse (z.B. C#, C++, Python)
    • Sehr gute Deutschkenntnisse und gute Englischkenntnisse
    • Selbstständiges Arbeiten und hohe Zuverlässigkeit

    Ansprechpartner:

    BIBA, Forschungsbereich IPS
    Christoph Petzoldt
    E-Mail: ptz@biba.uni-bremen.de
    Tel.: 0421 / 218 - 50119

    Termine:
    Tag der Logistik
    16. April 2020, Bremen, 15 - 19 Uhr
    Enterprise Architecture Management
    24. April 2020, Bremen, 13 - 17 Uhr
    Schulung „Technologien der Logistik“
    28. April 2020, Bremen
    SysInt 2020
    3. - 5. Juni 2020, Bremen
    S-BPM ONE 2020
    8. - 10. Juli 2020, Bremen

    Weitere Veranstaltungen