Das Industrie 4.0-Kompetenz- und Transferzentrum am BIBA

Das Kompetenz- und Transferzentrum für Cyber-Physische Systeme in der Logistik zeigt Unternehmen die Möglichkeiten der Industrie-4.0-Entwicklung auf. Mit dem Blick auf den ganzen Produktlebenszyklus veranschaulicht es, wie sich Prozesse und Produkte durch den Einsatz neuer Techniken verändern und neue produktbegleitende Services entstehen können.

Der Begriff „Industrie 4.0“ ist stark mit dem Begriff „Cyber-Physische Systeme“ (CPS) verzahnt. Hierunter werden physische Objekte (z. B. Maschinen, Fahrzeuge, Werkstücke u. v. m.) verstanden, die durch technische Systeme wie RFID, Telematik, Mikroprozessoren und Sensoren bzw. Embedded Systems befähigt werden, Daten über sich selbst oder ihre Umgebung zu sammeln, sich mit anderen Systemen (z. B. über das Internet) zu vernetzen, Daten auszuwerten und Aktionen zu initiieren. Der Einsatz solcher CPS wird zukünftig zu effizienteren Prozessen und somit zu Kosteneinsparungen führen. CPS bieten darüber hinaus Möglichkeiten, neue Services anzubieten und dadurch zusätzliche Umsätze zu generieren.

Das BIBA erforscht die Einsatzpotenziale von CPS von der Produkterstellung über zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten in den Bereichen Produktion und Logistik bis hin zur Instandhaltung und Verwertung (z. B. Recycling) von Produkten. Neben diesen vor allem technischen Ansätzen verfolgt das BIBA auch Möglichkeiten zur Nutzung von CPS zur Generierung neuer Geschäftsmodelle sowie für die Aus- und Weiterbildung des Menschen, der in seiner täglichen Arbeit durch diese Systeme unterstützt werden soll und daher stets im Fokus der Forschungsarbeiten steht.

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf dieser Seite einen Überblick über unsere Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in den genannten Themengebieten zu verschaffen. Bei Fragen zum Kompetenz- und Transferzentrum wenden Sie sich bitte an Dr.-Ing. Christian Gorldt (Tel.: 0421 218-50100 , gor@biba.uni-bremen.de). Für Fragen zu einzelnen Themen finden Sie unter den Filmen im YouTube-Channel (s. u.) die Kontaktdaten der jeweiligen Ansprechpartner.

Geschäftsmodelle

Geschäftsmodelle 4.0 - Ableitung neuer Geschäftsmodelle und Services

Dieser Beitrag zeigt eine Methodik zur zielorientierten Erarbeitung neuer Dienstleistungen und darauf basierender Geschäftsmodelle, die durch Cyber-physische Product-Service Systeme ermöglicht werden.

Konstruktion / Entwicklung

Konstruktion & Entwicklung - Sensordaten in der Konstruktion

Dieser Beitrag zeigt, wie Sensorsysteme eingesetzt werden, um Erkenntnisse zur Produktnutzung zu gewinnen. Außerdem wird dargestellt, wie diese Informationen anschließend zur Konstruktion neuer Produktgenerationen bzw. -varianten genutzt werden.

Konstruktion & Entwicklung - Testen mechatronischer Systeme

Dieser Beitrag zeigt, wie mit der steigenden Komplexität von mechatronischen Systemen auch zukünftig im Testprozess umgegangen werden kann.

Beschaffung

Beschaffung 4.0 - Robotik in der Logistik

Dieser Beitrag zeigt, wie zukünftig Roboter autonom unterschiedliche Stückgüter aus Containern entladen.

Produktion

Produktion 4.0 - Sichere Mensch-Roboter-Interaktion

Dieser Beitrag zeigt, wie in Zukunft die Interaktion zwischen Industrierobotern und Menschen aussehen kann.

Produktion 4.0 - Prozesslenkung und Qualitätsprüfung

Dieser Beitrag zeigt, wie mittels intelligenter Algorithmen die Prozesslenkung verbessert werden kann und wie mittels Computer Vision Qualitätsprüfungen von Mikrobauteilen in Millisekunden durchgeführt werden .

Produktion 4.0 - Dynamischer Milkrun

Dieser Beitrag zeigt einen erfolgreichen Ansatz, wie Lean-Prinzipien durch Industrie-4.0-Technologien erweitert wurden, um Verschwendung in der Produktionslogistik weiter zu reduzieren.

Produktion 4.0 - Celluveyor

In diesem Beitrag wird ein hochflexibles Fördersystem - der Celluveyor - vorgestellt, das am BIBA entwickelt wurde.

Distribution

Distribution 4.0 - Digitalisierung der Logistik

Dieser Beitrag gibt einen kurzen Überblick über aktuelle Entwicklungen Cyber-Physischer Systeme in der Distribution.

Distribution 4.0 – ESecLog

In diesem Beitrag werden unterschiedliche Technologien vorgestellt, die einen Fracht-Fingerprint erzeugen, um die Sicherheit in der Abwicklung von Luftfrachtprozessen zu erhöhen. Weitere Information unter www.eseclog.de

Nutzung / Instandhaltung

Instandhaltung 4.0 - preagierende Instandhaltung

Dieser Beitrag zeigt, wie mittels Sensordatenauswertungen die Instandhaltung und die Service-Logistik optimiert werden kann.

Verwertung

Verwertung 4.0 – Einsatz Cyber-Physischer Systeme in der Verwertung

Dieser Beitrag zeigt, wie Cyber-Physische Systeme die Verwertung (Recycling, Refurbishing etc.) von genutzten Produkten bzw. Wertstoffen unterstützen können.

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung 4.0 - Serious Gaming

Dieser Beitrag zeigt, wie der Mensch den Umgang mit der neuen Technik spielerisch und zielführend erlernen kann.

Termine:
LDIC 2018
20. - 22. Februar 2018, Bremen
SysInt
19. - 20. Juni 2018, Hannover

Weitere Veranstaltungen