Neues Forschungsprojekt „Interaktives Robotiksystem zur Entleerung von Seecontainern“ gestartet

24.01.2018

Container-Terminal Bremerhaven
Container-Terminal Bremerhaven
Foto: Sabine Nollmann

40-Fuß-Standardcontainer sind die häufigsten Seecontainer weltweit. Mit ihren Innenmaßen von rund 12 mal 2,3 mal 2,4 Metern haben sie ein Ladevolumen von gut 65 Kubikmetern und eine Nutzlast von zirka 26 Tonnen. Diese Container zu entleeren, ist eine schwere, heute in den Häfen überwiegend noch manuelle Arbeit. Künftig soll sie mithilfe eines neuartigen Roboters erledigt werden. Dazu forscht das BIBA gemeinsam mit den Unternehmen BLG Handelslogistik, SCHULZ Systemtechnik und FRAMOS in dem neuen Projekt „Interaktives Robotiksystem zur Entleerung von Seecontainern“ (IRiS).

Vollständige Pressemitteilung
Bilder zur Pressemitteilung
Pressemitteilung als PDF
Zur idw-Meldung (24.1.2018)
BIBA, 24.1.2018

<- Zurück zur Übersicht

Termine:
transport logistic 2019
4.-7. Juni 2019, München
Open Campus
15. Juni 2019, Universität Bremen
LOGISS 2019
22. - 26. Juli 2019, BIBA

Weitere Veranstaltungen