Besuch der äthiopischen Botschafterin im BIBA

26.11.2019

© Aleksandra Himstedt, BIBA

Die neue äthiopische Botschafterin in Berlin, Mulu Solomon Bezuneh, besuchte am 26. November LogDynamics und das BIBA. Besondere Aufmerksamkeit der Botschafterin galt der International Graduate School for Dynamics in Logistics (IGS), da die IGS in den letzten Jahren mehr als 20 Doktorand*innen aus Äthiopien auf vielfältige Weise betreut und unterstützt hat. Der erste Doktorand war Fasika Bete Georgise. Er promovierte 2015 im Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen und lehrt seither an seiner Heimatuniversität Hawassa. Momentan sind zwei äthiopische Doktoranden mit einem sogenannten Sandwich-Stipendium an der IGS. Sie verbringen jeweils drei Halbjahre ihrer wissenschaftlichen Forschung an der Uni Bremen, werden aber in ihrer Heimatuniversität promoviert. Die bisher größte Gruppe von 18 äthiopischen Dozent*innen absolvierte mit der Unterstützung der IGS einen dreimonatigen Auslandsaufenthalt im BIBA. Ihnen wurde in einem Projekt der Texas Tech University, USA, zusammen mit dem in Bremen ansässigen Unternehmen INROS LACKNER SE der Zugang zu wissenschaftlichen Ressourcen sowie zur praktischen Anschauung ermöglicht.

All diese Doktorand*innen waren bereits Lehrende an ihren Heimatuniversitäten. Ziel ihrer Auslandsaufenthalte war und ist, Ausbildung und Forschung der äthiopischen Universitäten auf ein internationales Niveau zu bringen und von Best Practices zu lernen. Die äthiopische Regierung hat dafür unterschiedliche Maßnahmen und Förderinstrumente aufgelegt, die mit deutscher Unterstützung z.B. durch die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und den Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) umgesetzt werden.

Die Botschafterin machte sich bei ihrem Besuch ein eigenes Bild von der vorhandenen Infrastruktur in der BIBA Forschungshalle. Sie nutzte auch die Gelegenheit, mit Professor*innen, mit der Koordinatorin der IGS sowie mit den beiden äthiopischen Doktoranden über die Erfahrungen und evtl. notwendige Veränderungen zu diskutieren. Der Besuch der Botschafterin wurde von einem ehemaligen Mitarbeiter des BIBA, Tesfaye Balcha, initiiert und mit den teilnehmenden Institutionen abgestimmt. Derzeit engagiert er sich aktiv in der Gemeinde Ethiopian and Friends of Ethiopia in Bremen.

 

 

<- Zurück zur Übersicht

Termine:
Schulung „Technologien der Logistik“
29. Januar 2020, Bremen
Doctoral Workshop
10. - 11. Februar 2020, Bremen
LDIC 2020
12. - 14. Februar 2020, Bremen
Wirtschaft trifft Wissenschaft
18. März 2020, Bremen
SysInt 2020
3. - 5. Juni 2020, Bremen

Weitere Veranstaltungen