Erfolgreicher Abschluss des Projektes IRiS - Interaktives Robotiksystem zur Entleerung von Seecontainern

18.10.2021


Quelle Jan Meier / BIBA

Die Entladung von Containern stellt eine der letzten nicht automatisierten Aktivitäten in einer hochtechnisierten Transportkette dar. Ein signifikanter Anteil der im- und exportierten Container wird in Seehäfen entleert bzw. beladen. Bisher existierende automatische und halbautomatische Systeme genügen aufgrund hoher Investitionskosten, langen Inbetriebnahmezeiten sowie notwendigen Infrastruktur-Anpassungen den Anforderungen von Hafenbetreibern nicht und haben einen geringen Verbreitungsgrad. Das Ziel des Projektes IRiS war die Entwicklung eines neuartigen, mobilen Robotersystems für die Verbesserung der Effizienz und Ergonomie von Umschlagprozessen an Seehäfen. Die hierfür entwickelte Mechatronik ermöglicht einerseits eine gleichzeitige Entladung ganzer Paketreihen und andererseits eine schnelle und flexible Einsetzbarkeit ohne große Anpassungen an betrieblich vorhandener Infrastruktur. Um Störsituationen möglichst schnell und aufwandslos begegnen zu können, wurde zudem eine intuitive Mensch-Roboter-Interaktionsschnittstelle entwickelt. Das BIBA hat im Projekt die Entwicklung und Integration von Mechatronik und Systemsteuerung sowie der Methoden zur Mensch-Technik-Interaktion umgesetzt.

Zum Video

<- Back to: News

Events:
Transparent Supply Chains
December 15th, 2021, online
Safe human-robot collaboration
January 17th, 2022, online
LDIC 2022
February 23rd - 25th, 2022, Bremen

More events