IU - INTEGRATIVE UNTERNEHMENSGESTALTUNG

 

A: ZUSAMMENFASSUNG

Bei dem Modellversuch IU wurde in Kooperation zwischen den Fachbereichen 4 und 11 an der Universität Bremen ein viersemestriges berufsbegleitendes Weiterbildungsstudium entwickelt, durchgeführt und evaluiert. Das Weiterbildungsangebot richtete sich bundesweit an MitarbeiterInnen aus den Bereichen Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz, Personalentwicklung, Qualitätsmanagement und Organisation.

B: AUSGANGSLAGE

Für AkteurInnen aus den o.g. Bereichen haben sich die Anforderungen im betrieblichen Alltag gravierend geändert. SpezialistInnen und ExperInnen, die in ihrem jeweiligen Fachgebiet arbeiten, sind mit tiefgreifenden Veränderungen in Arbeitsorganisation und Unternehmensstruktur konfrontiert. Durch den fortschreitenden Abbau von Hierarchien sowie durch die zunehmende Funktionen- und Aufgabenintegration in Unternehmen wird deutlich, dass Fachkompetenz und Spezialkenntnisse allein nicht mehr ausreichen, um angemessene Lösungsansätze für betriebliche Problemstellungen zu entwickeln. Kommunikative und kooperative Fähigkeiten zur wechselseitigen fachlichen Verständigung und zu interdisziplinärer Zusammenarbeit werden in diesem Kontext zukünftig eine grosse Rolle spielen.

C: ZIELE

Das Studium intendierte, durch die Entwicklung und Durchführung eines innovativen Lehrkonzepts die berufsgruppenübergreifende Kooperation in Betrieben und Unternehmen zu verbessern. Die Teilnehmenden sollten für betriebliche Problemfelder sensibilisiert und in die Lage versetzt werden, für komplexe Aufgabenstellungen gemeinsame Lösungen zu entwickeln. Die erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen sollen über die TeilnehmerInnen multipliziert werden und so einen Beitrag zur Entwicklung einer innovationsfreudigen Unternehmenskultur liefern.

D: UMFANG

E: LAUFZEIT

01.01.1996 - 30. 06.1998

F: PROJEKTPARTNER

BIBA Bremer Institut für Betriebstechnik und angewandte Arbeitswissenschaft

artec Forschungszentrum Arbeit und Technik

ZfS Zentrum für Sozialpolitik

G: KONTAKT
Marita Sperga , Andreas Koch

Tel. 218 - 5538

e-mail spe@biba.uni-bremen.de / kch@biba.uni-bremen.de