Deutsch English

Prof. Dr.-Ing. Bernd Scholz-Reiter

 
 
 
Rektor der Universität Bremen
 

Werdegang

Prof. Dr.-Ing. Bernd Scholz-Reiter, Jahrgang 1957, studierte Wirtschaftsingenieurwesen-Fachrichtung Maschinenbau an der Technischen Universität Berlin. Nach seiner Promotion 1990 über die "Konzeption eines rechnergestützten Werkzeugs zur Analyse und Modellierung integrierter Informationssysteme in Produktionsunternehmen" war er bis Ende 1991 als IBM World Trade Postdoctoral Fellow am IBM T. J. Watson Research Center, Yorktown Heights, N.Y., USA, im Bereich Manufacturing Research tätig. Im Anschluss arbeitete er als Wissenschaftlicher Assistent an der TU Berlin und wurde 1994 auf den neuen Lehrstuhl Industrielle Informationstechnik der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus berufen. 1998 bis 2000 war er in Personalunion Leiter des von ihm gegründeten Fraunhofer Anwendungszentrums Logistiksystemplanung und Informationssysteme in Cottbus. Seit 2000 leitet er das neu geschaffene Fachgebiet Planung und Steuerung produktionstechnischer Systeme im Fachbereich Produktionstechnik an der Universität Bremen. Am Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA) arbeitet Prof. Scholz-Reiter in der angewandten und industriellen Auftragsforschung.
 
Prof. Scholz-Reiter ist Ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften, Ordentliches Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Fellow der International Academy for Production Engineering, Mitglied der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktionstechnik, Mitglied der Hochschullehrergruppe Arbeits- und Betriebsorganisation, Mitglied der European Academy of Industrial Management und Mitglied des Beirats des Schlesinger Minerva Laboratory for Life Cycle Engineering des Technion - Israel Institute of Technology, Haifa, Israel. Er ist Vizepräsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft.
Prof. Scholz-Reiter ist Sprecher des Sonderforschungsbereichs 637 „Selbststeuerung logistischer Prozesse – Ein Paradigmenwechsel und seine Grenzen“, Sprecher der International Graduate School for Dynamics in Logistics der Universität Bremen und Sprecher des Bremen Research Cluster for Dynamics in Logistics.
Prof. Scholz-Reiter gibt die Fachzeitschriften Industrie Management und ProductivITy Management heraus und ist Mitglied in Editorial Committees mehrerer Internationaler Fachzeitschriften.
 
 
 

Arbeitsschwerpunkte

Immer komplexer werdende Produktionssysteme und Logistiknetzwerke erfordern die Entwicklung, Anwendung und Integration neuer Methoden zu deren Planung und Steuerung auf der Grundlage interdisziplinärer Ansätze. Ziel der Forschung ist es, neue Konzepte, Methoden und informationstechnische Lösungen zu entwickeln und anzuwenden, die einerseits zur Verbesserung der Planung und Steuerung von logistischen Prozessen dienen und andererseits das Systemverständnis und die Qualifikation der Menschen in unterschiedlichen sozio-technischen Systemen erhöhen. Damit wird das Ziel einer nachhaltigen Optimierung von produktionstechnischen und logistischen Systemen verfolgt.
 
Im Rahmen von Forschungsprojekten, die unter anderem von DFG, Volkswagen-Stiftung, AiF, BMBF, BMWi und EU und durch die Industrie gefördert werden, wird an Aufgabenstellungen wie "Einsatz Künstlicher Neuronaler Netze zur Bestands- und Durchlaufzeitregelung in Produktionssystemen", "Multi-Agenten-Systeme im Supply Chain Management", "Nichtlineare dynamische Methoden zur Produktions- und Logistiksteuerung", "Selbsteuerung logistischer Prozesse", "Synchronisation gekoppelter Oszillatoren in Supply Chains" sowie im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 747 an logistischen Problemstellungen in Mikrofertigungstechnischen Prozessketten gearbeitet.
 
 

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Bernd Scholz-Reiter
VWG 2090
D-28359 Bremen
Telefon: +49(0)421/218-60011
e-Mail: bsr@biba.uni-bremen.de